Lichtspielhaus & Cinebar Gross-Gerau

Exil

Filminhalt

Xhafer (Mišel Maticevic) kommt eigentlich aus dem Kosovo, führt aber zusammen mit seiner Frau Nora (Sandra Hüller) und den drei Kindern schon seit Jahren ein bescheidenes aber glückliches Leben in Deutschland. Doch irgendwas stimmt in letzter Zeit auf seiner Arbeit nicht. Der Pharmaingenieur hat das Gefühl, dass er dort diskriminiert und schikaniert wird. Endgültig in seiner Vermutung bestätigt sieht er sich, als er eines Tages eine tote Ratte an seinem Gartentor findet. Jedes Vorkommnis, jede Aussage und jede Geste seiner Kollegen wird von da an zu einem weiteren Beleg für seine Vorahnung. Doch jeder neue Arbeitstag wird so zu einer weiteren Zumutung. Nora glaubt jedoch nicht wirklich an eine Verschwörung der Arbeitskollegen gegen ihren Mann. Vielleicht liegt es auch gar nicht an seiner Herkunft, sondern sie mögen ihn einfach nur nicht? Doch Xhafer bemerkt immer mehr Vorfälle, die seine Ansichten stützen. Aber passieren sie wirklich oder entspringen sie nur seiner Fantasie?

Veranstalter im Rahmen der Interkulturellen Wochen sind das Kommunale Kino Groß-Gerau in Kooperation mit dem Sozial- und Integrationsbüro der Stadt Groß-Gerau und dem Pfarramt Ökumene im Ev. Dekanat Groß-Gerau–Rüsselsheim.

Verleih: Alamode Film