Lichtspielhaus & Cinebar Gross-Gerau

Keine Startbahn West - Eine Region wehrt sich

Filminhalt

In einer Mischung aus dokumentarischen Aufnahmen, sketchartigen Spielszenen, Anti-Startbahn-Konzertmitschnitten und experimentellen Montagen versuchen die Filmemacher, den Prozess einer politischen Entfremdung der Bürger vom bestehenden System nachvollziehbar darzustellen. Unterteilt in sechs exemplarische Kapitel mit Titeln wie "Da muss doch was zu machen sein" oder "Jetzt langt′s uns aber" soll der Bewusstseinswandel der Betroffenen in komprimierter Form dargelegt werden. Von einer Stufe zur nächsten macht der Film deutlich, weshalb am Frankfurter Flughafen Farbbeutel geworfen wurden.

Nach jeder Vorstellung wird Filmemacher Thomas Frickel für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Aufführungen im Kommunalen Kino Groß-Gerau stellen die Welt-Premiere der ganz neuen digitalen Überarbeitung dar. Wir hoffen, dass alles klappt, und alles pünktlich fertig wird. Sollte dies nicht gelingen, zeigen wir den Film entweder als DVD oder im Frühjahrsprogramm. Bitte beachten Sie die Homepage des VHS-Freundeskreises oder des Lichtspielhauses, sowie die Tagespresse.

Verleih: Filmwelt