Lichtspielhaus & Cinebar Gross-Gerau

Namaste Himalaya - Wie ein Dorf in Nepal uns die Welt öffnete

Filminhalt

Zum Ausbruch der Pandemie stranden die beiden Weltreisenden Anna und Michael in Nepal. Als das Land vom Lockdown überrascht wird und die Städte abriegelt, fliehen sie in die Berge. Am Fuß der Achttausender finden sie Zuflucht und ein Wellblech über dem Kopf. Im Dorf begrüßt man sie zunächst zynisch mit »Namaste Corona«, denn man fürchtet, die Globetrotter könnten das Virus im Gepäck haben. Doch als die Nahrung knapp wird und der Hunger einzieht, wächst der Zusammenhalt. Feldarbeiter/-innen, Bettler/-innen und Bergführer/-innen werden ihre Freunde – und die beiden für fünf Monate Teil einer Schicksalsgemeinschaft.